Projektbeschreibung

Die geplanten Aktivitäten lassen sich zum Beispiel im Bereich Musik, Kunst, Geschichte/Politik, oder jahreszeitliche Traditionen zuordnen. Durch den Zugang zu den Angeboten, sollen die Frauen mit ihrem Lebensumfeld vertrauter werden und die kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe geflüchteter Menschen gefördert werden.

Ein weiteres Ziel ist es, den Frauen Abwechslung und Freude im Alltag zu vermitteln. Viele geflüchtete Frauen leben aufgrund der Wohnsituation in ihren Unterkünften eher abgeschnitten. Besonders wichtig ist uns daher das Knüpfen von zwischenmenschlichen Kontakten während der Aktivitäten.

Es soll auch der Versuch unternommen werden, die Frauen direkt in die Planung und Durchführung der Aktivitäten einzubeziehen. Damit soll der Fokus mehr auf aktives Mitgestalten als auf passives Konsumieren von Kulturangeboten gehen.

Nicht zuletzt sollen im Rahmen dieser kulturellen Aktivitäten auch die Deutschkenntnisse der Frauen gefördert werden. Bei jedem Treffen werden Aktivitäten kurz besprochen und neues Vokabular zu den relevanten Themenbereichen vermittelt.

Bei Interesse an dem Programm meldet euch gerne bei uns. Wer Lust hat das Projekt direkt zu unterstützen, kann das unter dem folgendem Link bei betterplace.org tun.

Das Projekt wird von der AG Frauen der Stiftung Umverteilen gefördert.

Team

  • Anette Koch

    Germanistin, Romanistin Projektkoordinatorin Mentorenprogramm und Ehrenamt, Fundraising

Kontakt

Anette Koch – anette.koch@xenion.org

Jutta Wohllaib – juwo@posteo.de

Dieses Projekt wird gefördert von