XENION besteht seit 1986 als psychosoziales Behandlungszentrum für traumatisierte Geflüchtete sowie
Opfer von Folter, Krieg und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen. Als politisch und religiös
unabhängige, nichtstaatliche Menschenrechtsorganisation haben wir uns ein klares Ziel gesetzt: Wir
bieten geflüchteten Menschen Schutz, professionelle psychotherapeutische Hilfe und soziale
Begleitung. Darüber hinaus koordinieren und begleiten wir mehrere Ehrenamtsprogramme, in denen
engagierte Mitmenschen geflüchteten Menschen helfen und unterstützen.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unser Behandlungszentrum
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d)
in Teilzeit (25 Stunden)
Die Stelle ist eine Elternzeitvertretung und bis 4/2022 befristet.

XENION verfolgt einen interdisziplinären Beratungs- und Behandlungsansatz mit einem Kernteam
aus Psychotherapeut*innen und Sozialarbeiter*innen. UnsereKlient*innen kommen aus einer
Vielzahl verschiedener Länder. Begutachtung und Behandlung finden in der Regel unter Einsatz von
Dolmetscher*innen statt. Die Arbeit wird begleitet durch regelmäßige externe Supervision. Unsere
Organisation vernetzt sich mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften und Projekten mit
Erfahrung im Bereich transkultureller Therapie und Trauma.

Zu Deinen (/Ihren) Aufgaben gehören insbesondere:

 Tätigkeit im Rahmen des Berliner Netzwerks für besonders schutzbedürftige geflüchtete
Menschen
 soziale Anamnesegespräche mit traumatisierten Geflüchteten
 Case-Management neu eingereister Asylbewerber*innen
 Weitervermittlung in das Berliner Hilfe- und Gesundheitssystem
 Zusammenarbeit mit Dolmetscher*innen, Ärzt*innen, Rechtsanwält*innen &
Sozialdiensten
Was Du (/Sie) mitbringen solltest (/sollten):
 abgeschlossenes Hochschulstudium (ideal in der sozialen Arbeit)
 Kenntnisse und Erfahrung in Gesprächsführung und Beratung
 Erfahrungen in der Beratungsarbeit mit traumatisierten geflüchteten Menschen
 Kenntnisse des aktuellen Asyl-, Aufenthalts-, Sozialrechts
 Kenntnisse der Lebensrealität von geflüchteten Menschen und Asylbewerber*innen
(sowohl aus dem Herkunftsland als auch in Deutschland)
 Englisch- und weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
 Eine diskrimininierungskritische Haltung
 Bereitschaft, sich in Fragen von Gesundheits- und Menschenrechten zu engagieren
 Fähigkeit zur selbständigen Strukturierung des eigenen Arbeitsfeldes
Wir bieten Dir (/Ihnen):
 die Möglichkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten
 eine gute Einbindung in ein wertschätzendes, offenes und qualifiziertes Team
 Intervision, Supervision und Fortbildung
 Eine Vergütung in Anlehnung an TVL-9b

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Personen of color und Personen mit
Migrationserfahrung.
Wir freuen uns auf Deine (/Ihre Bewerbung) mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen (bitte in
einem PDF-Dokument ausschließlich per E-Mail) mit dem Betreff „Bewerbung als Sozialarbeiter*in“
bis zum 15.12.2020 an: Tatjana.Leinweber@Xenion.org.
Auch Fragen kannst du (/können Sie) gerne an Tatjana Leinweber per Mail richten.

XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.
Dudenstr.78, 10965 Berlin/
Paulsenstraße 55-56, 12163 Berlin
Internet: www.xenion.org
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:
Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten
personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art.
6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).
Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten
gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt.
Alle weiteren Informationen zum Datenschutz bei XENION finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter
https://xenion.org/datenschutz/

PDF-Datei:

Sozialarbeiter_in_XENION_Berlin Elternzeitvertretung